Schülerlesetage Göttingen 2014

20.08.2014 | Veranstalter: Stadt der lesenden Kinder – Leseförderung Südniedersachsen e.V. Lesen ist nicht nur ein wertvolles Kulturgut, vielmehr ist es ist eine für unser ganzes Leben entscheidende Fähigkeit. Denn Lesen befähigt zur Teilhabe an der beruflichen, sozialen und kulturellen Gemeinschaft. Aus diesem Grund engagiert sich hier der Verein „Stadt der lesenden Kinder“ mit seinen Schülerlesetagen. Zielgruppe sind Kinder ab dem Vorschulalter und Schüler. Ganz besonders am Herzen liegen dem Verein Kinder und Jugendliche, die besondere Förderung brauchen: Kinder mit Migrationshintergrund, Schüler des offenen Jugendvollzug, der Klinikklasse des Göttinger Klinikums und der Alphabetisierungskurse der Volkshochschule. Die Idee, Kindern und Jugendlichen lebendige Literatur für alle Sinne zu vermitteln, unterstützt der Göttinger Lions-Club nun schon seit einigen Jahren. Denn ein kreativer Umgang mit Literatur ermöglicht bereichernde Erlebnisse rund um das Buch und begeistert Schüler für das Lesen. Diesen Ansatz verwirklichen die Schülerlesetage auf drei Ebenen: - durch Literaturprojekte, die sowohl im Zusammenhang mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren als auch mit zahlreichen Kooperationspartnern durchgeführt werden; - durch öffentliche Veranstaltungen, in denen die Ergebnisse der Literaturprojekte einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden; - durch Begegnungen von Autoren mit Schülern in den Schulen der Stadt und des Landkreises Göttingens. Anliegen des Vereins „Stadt der lesenden Kinder“ ist es, positiven Kontakt mit Literatur zu vermitteln: Für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, Schulformen und sozialer Hintergründe. Denn für jeden gibt es das richtige Buch, das tröstet, fesselt, ermuntert – und glücklich macht! Rückmeldung eines Schülers aus dem Offenen Jugendvollzug Göttingen zu einer Lesung des Autors Jens Schumacher: „Ich war selbst zum ersten Mal auf einer Vorlesung und hätte nicht gedacht, dass mich dies so sehr beeindrucken würde. (…) Mir wurde sehr klar, wie ein Mensch durch Fleiß und Zielstrebigkeit etwas erreichen kann. (…) Mich hat auch sehr beeindruckt, wie ein Mensch so eine Fantasie entwickeln kann und sie auf kreative Art umsetzt. So dass es für den Leser ein Abenteuer wird und ihn in seine Fantasiewelt zieht. (…) Der Autor, der bei uns war, ist ein gutes Beispiel dafür, dass Geld nicht sein hauptsächliches Ziel ist, sondern sein Talent in Erfolg umzusetzen ist für Herrn Schumacher schon eine großartige Bereicherung. In Zukunft werde ich vielleicht des öfteren eine Vorlesung besuchen.“ Mehr lesen Sie dazu unter www.schuelerlesetage-goettingen.de.

<- Zurück zu: Home