Schüler managen Blackout

Business4school spielt mit Schülern einen Katastrophenfall

Göttingen, 14. Februar 2016  |  Mit einer Katastrophe endete im Januar der BusinessCollege-Kursus „Wirtschaft in Staat und Gesellschaft“ – einem flächendeckenden und lang andauernden Stromausfall. Das Government Game im Sartorius College sollte die Schülerinnen und Schüler mit den Aufgaben und Herausforderungen der öffentlichen Infrastruktur vertraut machen, insbesondere die Notwendigkeit von Infrastruktur verdeutlichen. In der akuten Krisensituation durch Stromausfall in der Region haben 60 Schüler in mehreren Krisenstäben die Herausforderungen angenommen: Stromausfall, Ausfall der Wasserversorgung, Ausfall von Telefonverbindungen, Störung von Mobilfunknetz, fehlende Treibstoffversorgung, Beeinträchtigung des öffentlichen und privaten Verkehrs bis hin zu Notstandssituationen und kritischem Verhalten der Bevölkerung. Die jungen „Krisenmanager“ zeigten dabei eine gute Umsicht und kamen zu durchaus realitätsnahen Ergebnissen. Bemerkenswert war nach Einschätzung von Friedrich Wilhelm Lück, Leiter Brand- und Katastrophenschutz im Polizeipräsidium Göttingen, dass alle Teams zum Ergebnis kamen, dass auch die Bürger in ihren Haushalten selbst Vorsorge treffen müssten, um einen Ausfall für einige Zeit zu überbrücken. Die Wasserversorgung wurde als eine der wichtigsten Aufgaben der Kommunen erkannt.

Die Information in ihrer vollen Länge haben wir nachfolgend für Sie als Download bereitgestellt.

<- Zurück zu: Home