business4school startet BusinessCollege für Schüler

Göttingen, 13.02.2015  |  Im Februar startet „business4school“ den ersten Wirtschaftskurs für Schülerinnen und Schüler aus Göttingen und der Region Südniedersachsen. Business4school ist das von den Göttinger Lions Clubs neu ins Leben gerufene Bildungsangebot, das mit dem BusinessCollege  für Schüler jetzt Fahrt aufnimmt. Der Kurs in diesem Halbjahr läuft als Case Study-Spiel und gibt Einblicke in Produktplanung, Marketing, Vertrieb, Produktion, Personal und Finanzen eines Start-up Unternehmens. „Wir empfehlen den Kurs für die Jahrgänge 10 bis 12“ erklärt Iris Bruse, stellvertretende Schulleiterin des Otto-Hahn-Gymnasiums.  Das neue Programm „business4school“ will Schülern Wirtschaftswissen als Allgemeinbildung vermitteln, und zwar als Verbraucher, Bürger und aus betrieblicher Sicht. Die Angebote richten sich an die Schulen und Lehrer, etwa mit Fach-Fortbildungen und Wirtschaftskontakten, und an die Schüler mit Zusatzkursen, Gastvorträgen und Informationsangeboten aus der Wirtschaftspraxis.

 „Bei unseren Praktikanten ist mir ein großes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen aufgefallen, das die Gymnasien und Gesamtschulen zur Zeit so nicht abdecken können“, erläuterte Ulrich Herfurth als Initiator des Projekts und Präsident des Lions Clubs Göttingen. „Hier setzen wir in enger Zusammenarbeit mit den Schulen und im Verbund mit anderen Institutionen an und unterstützen mit Erfahrungen und Angeboten“ erläuterte der Wirtschaftsanwalt, der auch stellvertetender Vorsitzender des Stiftungsrats der SüdniedersachsenStiftung ist und als Landeschef den Verband „Die Familienunternehmer-ASU“ führt. Er hob hervor, dass es in Göttingen bereits eine gute Palette von praxisnahen Einzelangeboten gibt, insbesondere zu Berufsberatung, Praktika und Betriebsbesuchen.

Das Konzept von business4school bietet nun ein Programm zur systematischen Vermittlung von Grundlagen in Wirtschaftswissen. Es wurde von Wirtschaftsexperten in Kooperation mit den Göttinger Gymnasien und Gesamtschulen entwickelt und dient der Stärkung des Fachs Politik-Wirtschaft. Führungskräfte regionaler Unternehmen, Anwälte, Steuerberater und Professoren der Hochschulen in Göttingen und der Region unterstützen das Projekt bei Lehrerfortbildungen und in den praxisnahen Schülerkursen. Die Entwicklung des Konzepts wurde auch von der SüdniedersachsenStiftung, dem Verband „Die Familienunternehmer-ASU“ und der Industrie- und Handelskammer mitgetragen und im Januar in einem umfangreichen Projektbericht vorgestellt.

 Der Kurs des BusinessCollege für Schüler umfasst von Februar bis Juli sechs Einheiten an je einem Abend und lässt sich damit für interessierte Schülerinnen und Schüler noch gut in den Schulalltag integrieren.

 Weitere Informationen und Anmeldung:

<- Zurück zu: Die Lions