Sartorius – Erfolg in internationalen Märkten

Göttingen, 14.04.2015 | Sartorius hat von seinem Standort Göttingen aus eine bemerkenswerte Internationalisierung erfahren. Es hat sich auch von einem Hersteller von Präzisionsindustriewaagen zu einem High-Tech-Anbieter von Filtern und anderen Labor- und Produktionsausrüstungen im Bereich Medizin und Biotechnologie entwickelt. Neben den großen Märkten in Europa und den USA haben die Standorte in China und Indien hohe Bedeutung erlangt. Sie weisen auch ein überproportionales Wachstum auf. Das internationale Zusammenspiel beschrieb Jörg Pfirrmann, Finanzvorstand des Unternehmens. Dabei wurde deutlich, dass Internationalisierung bei Sartorius eine Verknüpfung lokaler Kultur mit internationalem Management bedeutet: die Führung und Steuerung der Gesellschaften und Betriebe folgt weltweit den gleichen Prinzipien und Methoden. Sartorius hat soeben seine Hauptversammlung abgehalten und ein beachtliches Ergebnis präsentiert: 891,2 Mio Euro Umsatz und 68,4 Mio Gewinn in 2014. Der Besuch des Lions Clubs Göttingen bei Sartorius umfasste zudem einen Betriebsrundgang im Reinraumumfeld. Im Zusammenhang mit dem Projekt business4school / Wirtschaft für die Schule haben auch Wirtschaftslehrer aus zwei Schulen als Gäste teilgenommen, Katrin Warnecke (FKG) und Ruben Urban (MPG).

<- Zurück zu: Die Lions